- Freie Demokraten - FDP Ortsverband Neunkirchen-Seelscheid

Finanzen

Abgaben für Wasser /Abwasser bleiben 2018 stabil

Wasser
Wasser
Verbandsversammlung des Aggerverbandes legt Gebühren fest
Wie Sie, liebe Mitbürger, aus leidvoller Erfahrung wissen, gehört unsere Gemeinde bei den Gebühren für die Wasserver- und entsorgung zu den Spitzenreitern in NRW. Diese hohen Gebühren sind einerseits der relativ dünnen Besiedelung in einer morphologisch stark gegliederten Landschaft mit langen Leitungsnetzen und diversen Pumpstationen geschuldet. Andererseits wurden die hohen Gebühren mit Fehlentscheidungen der Gemeinde vor langer Zeit während der Planung der Wahnbachtalsperre verursacht. Das Bestreben der Fraktion der Freien Demokraten war es stets, mit sparsamer Politik die Gebühren auf einem erträglichen Niveau zu halten und für die Zukunft nachhaltig zu sichern. So hat die Fraktion der Freien Demokraten immer dafür gekämpft, dass kurzfristige Gewinne aus dem Betrieb der Wasseranlagen nicht „verfrühstückt“ wurden, sondern in Form von Rückstellungen und Rücklagen für die Instandhaltung der Anlagen zur Verfügung standen. In die Instandsetzung der Netze ist viel Geld investiert worden und auch in der Zukunft werden wir noch erhebliche Finanzmittel verwenden müssen.
Immerhin zeigen sich jetzt schon Erfolge: Das Trinkwasserleitungsnetz in unserer Gemeinde ist inzwischen in einem technisch sehr guten Stand. Beim Betrieb unseres Netzes fallen Verluste von ca. 2,5 % an (dazu gehören z. B. auch das Löschwasser der Feuerwehr und Wasser in Friedhöfen).

Im Vergleich stehen wir relativ gut da, denn der bundesdurchschnittliche Netzverlust beträgt ca. 7 %. Allerdings ist die Situation beim Abwassernetz nicht so erfreulich, hier werden noch diverse Instandsetzungen erforderlich sein. Jedoch wurden hierfür entsprechende finanzielle Mittel zurück gestellt.
Zurück



Finanzen

Abgaben für Wasser /Abwasser bleiben 2018 stabil

Heinz K. Hadamik, Vorsitzender des Ortsverbandes und der Fraktion der Freien Demokraten in Neunkirchen-Seelscheid
Heinz K. Hadamik, Vorsitzender des Ortsverbandes und der Fraktion der Freien Demokraten in Neunkirchen-Seelscheid
Ohne diese vorsorgende Finanzausstattung hätten wir Bürger gewaltige „Explosionen“ der Gebühren erleben müssen und auch für die Zukunft zu erwarten.
Aufgrund dieser vorsorgenden Politik und fachlicher Erfahrung stellen die Freien Demokraten seit vielen Jahren den Vertreter des Gemeinderates im Verbandsrat des Aggerverbandes, der als Dienstleister für die Gemeinde die Abwasseranlagen in der Gemeinde betreibt. Heinz. K. Hadamik, Ortsverbands- und Fraktionsvorsitzender der Freien Demokraten bekleidet dieses Amt als Delegierter neben dem geborenen Mitglied Bürgermeister/in, ebenso wie im Wasserverband des Rhein-Sieg-Kreises. Der Aggerverband hat nun auf seiner letzten Verbandsversammlung die Gebühren für das kommende Jahr festgesetzt, sie können trotz leicht gestiegener Ausgaben im Vorjahr bleiben mit: 1,23 €/m³ für Trinkwasser, 1,08 €/m³ für Niederschlagswasser und 4,90 €/m³ Schmutzwasser (zuzügl. Grundgebühren). Auch in den nächsten Jahren werden die Gebühren stabil bleiben oder nur moderat steigen müssen
Zurück